Quint Essenz - Kraftbilder
 -



K r a f t b i l d e r   
v o n  
G a b r i e l a   S h a l a

Wohnfarbberatung
Kraftbilder
Artdesign
Grafik und Design


N E U E  W E R K E   2 0 17


























M A L E R E I  a u f   L e i n w a n d 

Kraftbilder
 ©
Pressetext
 
Die Künstlerin  (Gabriela Shala) besticht durch grosszügige, abstrakte Bildauftritte mit grosser Seelentiefe. Jedem von Gabrielas Werken wohnt eine gewaltige Kraft inne, welche die Bildfläche zu sprengen scheint. Sie berühren den Betrachter auf mystische Weise, als eine Ästhetik der Stille, denn sie entziehen sich ganz und gar einer rationalen Sichtweise, da sie dem Auge keinen gegenständlichen Halt bieten. Doch gerade dadurch ist eine bewusstseinserweiternde Wahrnehmung möglich, die über den Verstand hinaus geht und so dem Anspruch der Künstlerin an die Kunst gerecht wird.
 
Was inspiriert dich?
Die Natur inspiriert mich, sie bietet mir die schönsten Ideen und lässt mein Innerstes aufatmen.
Man muss nur mit offnen Augen durch die Welt gehen.
 
Was sind deine Themen?
Jedes Bild erzählt von einem Drama, einer Erinnerung, einer vermessenen Jede oder von einem phantastischen Menschen. Sie öffnen dem Betrachter eine neue Welt, in der wir uns jeden Tag bewegen.
 
Wie kamst du zum Malen?
Ich dürstete nach dem wirklichen Leben. Ich fühlte schon sehr früh, dass das Leben mehr zu bieten hat, als das, was Menschen um mich herum daraus machten. Ich hatte Sehnsucht nach Liebe und nach Hingabe an etwas, das grösser war als ich selbst.
Die Sehnsucht mein Innerstes zum Ausdruck zu bringen wuchs stetig. So experimentierte ich schon immer in meinem Leben. Die Arbeit war für mich herausfordernd und heilend zugleich.
 
Kreativität ist die grösste Rebellion im Leben. Wer kreativ sein will, muss sich von allen Konditionierungen frei machen, sonst wird seine Kreativität nichts anderes sein als Nachahmung, blosses Kopieren. Man kann nicht schöpferisch sein, wenn man der Massenpsychologie angehört. Die Psyche der Massen ist unkreativ. Ihr Leben ist grau, kennt keinen Tanz, kein Lied, keine Freude – es ist mechanisch.
 
Ein schöpferischer Mensch kann keinem ausgetretenen Pfad folgen. Er muss seinen eigenen Weg finden, muss im Dschungel des Lebens danach forschen. Er muss allein gehen, er muss aussteigen aus dem Massenbewusstsein, aus der Psyche des Kollektivs.
 
©

Vergiss nicht, eine kreative Person probiert immer die falschen Wege aus. Wenn du immer alles richtig machst, wirst du nie kreativ sein – denn der richtige Weg ist der Weg, den die anderen entdeckt haben. Natürlich, auch wer den richtigen Weg geht, ist fähig, etwas zustande zu bringen. Aber er wird nur ein Produzent sein, ein Hersteller, ein Techniker, kein Schöpfer.
 
Es spielt keine Rolle, ob du malst, bildhauerst oder Schuhe machst, ob du Gärtner, Bauer, Fischer oder Zimmermann bist. Was zählt, ist, ob du deine innerste Seele in das hinein gibst, was du erschaffst. Dann haben deine schöpferischen Produkte etwas von der Qualität des Göttlichen.
 
Was fehlt dir noch?
Eine Galerie die mich vertritt so wie ich bin, denn ich bin eine schlechte Verkäuferin.
 
Wie entsteht ein Bild?
Häufig ohne Entwurf. Erst kommt es aus dem Kopf, aber der Kopf allein kann keine Kunst machen. Ich wünsche mir, dass meine Bilder dieses gewisse Etwas, dieses Geheimnis haben, das über den Verstand hinausgeht, um dann von dort aus zu malen. Das heisst für mich: Nicht ich male, sondern es malt. Es geht mir einfach darum, vor der Leinwand wahr und authentisch zu sein. Der Eingebung des Moments hundertprozentig zu vertrauen, zu folgen und in dieser Hinsicht an meine Grenzen zu gehen.
 
©

Die Werke entstehen in einem langen, aufwendigen Prozess einer Schicht-über-Schicht-Mischtechnik, bestehend aus Acryl, Sand, Ölkreiden, Collagen. Ich male mit Pinseln, Rollern, Schwämmen, probiert ständig Neues aus und experimentiert mit allem, was mir in die Finger kommt.
 
Was sind deine Bilder?
Mann könnte meine Kunst als die Kunst der Stille bezeichnen, da sie weniger den Verstand als vielmehr den Nicht Verstand, das Irrationale anspricht. Meine Bilder sind Meditationsbilder oder Farb-Klang-Körper. Meine Werke sind Energieträger. Ihre Schwingung besteht aus den Spannungselementen von Farbe, Klan und Körper.
 
Was wüschst du dir vom Betrachter?
Das er ohne Vorurteile sich meine Werke auf sich wirken lässt und dass er ohne meine Worte fühlt was ich meine.
Das er mir die Freiheit im künstlerischen Ausdruck lässt.
Toleranz und Akzeptanz.
 
© 

Wenn ich MALE, kann ich ganz ich sein. Ohne Ängste und ohne Planung berühre ich die weisse Leinwand mit meinem Herzen, wie ein Kind das ohne Ängste und Plan dem Leben begegnet. Farben erzählen Geschichten, schöne und manchmal weniger schöne, so wie das Leben halt ist. Es ist ein Zauber der mich dann umgibt und mir die Kraft schenkt an das Gute zu glauben. Die Arbeit ist für mich herausfordernd und heilend zugleich.
Diese Kraft, dieser Zauber und die Geschichten steckten in jedem meiner Werke. Sie bekommen ein Stück meiner Seele. Nicht jeder kann verstehen, was ich zu sagen versuche, aber mein Ziel ist es, dass meine Bilder in jedem Betrachter etwas längst Vergessenes wach rufen. Manchmal entlocken sie dir ein Lächeln, manchmal versetzen sie dich ins staunen und manchmal führen sie dich zu mir um deine Neugierde und dein Unwissen zu stillen. Manchmal lösen sie heisse Diskussionen zwischen wild fremden Menschen aus und manchmal stecken sie dich mit dem Zauber an und du versuchst deine eigene Geschichte zu erzählen. Wenn meine Werke dein Herz berühren, habe ich mein Ziel erreicht.

 Lebenslauf
 
Geboren in Büron LU
seit 2002 freischaffend im eigenen Atelier
 
Ausbildung:
 
Erster Aquarellkurs mit 10 Jahren
 
Farbenseminar von Max Lüscher
 
Kurse für Stucco I u.II sowie Dekorative Techniken
 
Kurs für abstrakte und ungegenständliche Bilder: Kunstschule Wetzikon ZH
 
Interdisziplinäre Kunstausbildung an der Kunstschule arsa, Schönenwerd
 
Kunst und Wissen Giotto-Studium in Diano Borello (I)
 
Gegenständliches Malen. Div. Kursbesuche in Öl, Acryl und Tusch
 
Töpferkurs im Töpfer Atelier, Beinwil am See
 
Tiffany-Kurs „Abstraktes aus Glas“ bei Lif-Art, Reinach AG
 
Ausstellungen:
 
Diverse Ausstellungen im öffentlichen und privaten Raum seit 1997
 
Einzelausstellung im reg. Handwerkerzentrum Bieri AG, Reinach
 
Galerie Life Art, Reinach
 
Einzelausstellung im Präsentationsraum von Jörg Erismann, Reinach
 
AG Kunstschule arsa, Schönenwerd
 
Galerie Del Mese-Fischer, Meisterschwanden
 
Ausstellung mit Kurt Suter im Rest. Krone, Aarburg
 
Ausstellung mit Chris u. Pierre Labusch in der Galerie Life Art, Reinach
 
2. Internationale Kunstmesse art vienna A
 
Einzelausstellung in der Villa Lindengut, Reinach
 
Einzelausstellung in Diano Borello I
 
Einzelausstellung im Wein-Gasthof zum Schneggen, Reinach
 
Permanente Ausstellung im Wein-Gasthof zum Schneggen, Reinach
 
Kunsthalle St. Moritz
 
Gruppenausstellung Ortona I
 
Kontrast Galerie Wohlen
 
Permanente Ausstellung Foto Burger, Reinach
 
Permanente Ausstellung Hunziker AG, Inwil
 
Via Marco Decumio, Roma I
 
Galerie an der Gerbegasse 8, Sempach
 
Galerie ART4YOU,Bally Areal, Schönenwerd
 
Galerie Walo Steiner, Densbüren
 
Klinik Barmelweid
 
Müllerhaus, Lenzburg
 
KUKUK, Unterkulm
 
Reifeisenbank, Reinach
 
ALIANZ, Reinach
 
Dargebotene Hand, Aarau
 
Dr. Pance, Fahrwangen
 
Öffentlicher Ankauf:
 
Klinik Barmelweid
 
Dargebotene Hand,Aarau
 
Preise:
 
2002 Auszeichnung 1.Preis
 
1. Wettbewerb Seetal2002, International Kunst-Forum, Meisterschwanden AG
 
2004 Auszeichnung 1.Preis
 
3. Wettbewerb Seetal2004, International Kunst-Forum, Meisterschwanden AG
 
2006 Ehrendiplom
 
4. Wettbewerb Seetal2006, International Kunst-Forum, Meisterschwanden AG
 
Eintrag in das 1. JahrbuchSchweizer Gegenwartskünstler 2000
 
Eintrag in das 2. JahrbuchSchweizer Gegenwartskünstler 2001
 
Zu meinem Schaffen
Meine Malerei in Mischtechnik widerspiegelt meine grenzenlose Experimentierfreudigkeit mit den unterschiedlichsten Materialien. So arbeite ich mit Acryl- und Ölfarben, Pastellkreide, Tusche, Kohle, Pigmente, Sand, Erde, Asche, Papier etc.
Früher arbeitete ich gegenständlich. Heute sind es grossformatige Bildformate, auf denen ich michauslebe. Mit Putzbürste, Spritzpistole und blossen Händen. Die abstrakten Werke, hauptsächlich auf Leinwand, entstehen in einem aufwändigen Prozess:Schicht für Schicht, spontan und stark von meiner Stimmung und abhängig. Der Durst nach dem wirklichen Leben und die Sehnsucht, meine Gefühle zum Ausdruck zu bringen, führte mich sehr früh zur Malerei.
Kreativität ist für mich eine Form von Rebellion. Und so versuchte ich mich bereits als Kind mit Pinsel und Farbe auszudrücken. Grundstein war damals ein Aquarellkurs, den ich als Zehnjährige besuchte. Auf ein kulturelles Umfeld konnte ich nie zurückgreifen.
Ein Drama, Erinnerungen, die Begegnung mit einem faszinierenden Menschen, eine Reise oder der Natur, die Auseinandersetzung mit Politik, Weltgeschehen aber auch das Feinstoffliche fliessen in meine Arbeit ein. Gemeinsam mit jedem Bild lege ich einen sehr persönlichen Weg zurück. Ich arbeite, getrieben von meiner Leidenschaft oft bis in die frühen Morgenstunden hinein. In meinem Atelier lasse ich los: Freude, Kraft, Berührungen, Hingabe und Vertrauen begleiten mich während der Schaffensfase. Die Malerei ist für mich die grösste Herausforderung und meine Bilder sehe ich als Kommunikationsträger, die visuell aber auch energetisch meine Botschaften an den Betrachter weitervermitteln.
 
 Wohnfarbberatung
Kraftbilder
Artdesign
Grafik und Design
 
 
MEIN   HAUS   DES   LEBENS

Der Weg zu Meinem Haus ist wild und verwachsen, alles ist voll von wilden Rosen und Stacheln der Erinnerung , die mein Herz von den Duft der  Erfahrung in seinen Bahn zieht.

Ein Baum der Erkenntnis steht im Garten, sein Stamm ist stark und die Wurzeln tief. Er trägt Früchte jedes Jahr, immer wieder, immer da.
Langsam schließe ich die Tür der Hoffnung auf und trete ein.
Alles ist hell und voll von Licht durchflutet, die Fenster der Freiheit weit offen. Nichts scheint eingesperrt in diesem Haus zu sein.
Harmonie fließt durch die zärtlichen Gänge, es duftet nach Liebe und Verständnis.
Die Farben erwecken Vertrauen in die Zukunft, alles ergibt ein Sinn.
Der warme Duft der aus der Küche stammt, verbreitet Geborgenheit und Zuversicht, das lieb zubereitete, lädt zum bleiben da.
Stille in den Nebenräumen, ein Zeichen der langen Ewigkeit… die langsam ihre Melodie verströmt.
Ein Aufatmen, ein Zeichen , du bist da …in deinen Haus des Lebens.
© 
 
Wir können unsere eigene Situation als Himmel oder als Hölle erfahren – alles hängt von unserer Wahrnehmung ab.



Gabriela Shala
Rupphübelweg 1a, 5734 Reinach AG
+41(0)76 586 05 05
+41(0)62 771 27 25
©

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint